22. Mai, 18:30 Uhr: Aufstellungsarbeit & Soziale Systemprinzipien

Workshop & Aufstellungsabend

Zeit: Mittwoch, 22. Mai, 18:30 – ca. 22 Uhr

Ort: Witten Mitte

Kosten: 30€ – 10€ (Selbsteinschätzung)

Teilnehmer*innen: mind. 6

Wenn du ein Thema, ein Problem oder eine Entscheidung aufstellen möchtest, melde dich bitte vorab bei mir, damit wir klären können, ob dein Anliegen für den Abend geeignet ist!

Soziale Systemprinzipien

Soziale Systeme (sei es die Familie, ein Freundeskreis, dein Arbeitsplatz, der Ort deines Engagements, …) leiden häufig an kleineren oder größeren Störungen, die sich in Symptomen bei den Mitgliedern des Systems äußern. Das kann Krankheit, wiederkehrender Streit, fehlende Motivation, u.v.m. sein. Die Sozialen Systemprinzipien sind ein Ansatz um Hinweise auf Heilungsansätze im System zu finden und auch präventiv zu wirken. Die Prinzipien sind:

  • Metaprinzip der Nicht-Leugnung (Das Gegebene muss anerkannt werden)
  • Metaprinzip der Hierarchie der 4 Grundprinzipien
  • 1. Grundprinzip der Zugehörigkeit (Nichtausschluss & Gleichwertigkeit der Zugehörigkeit)
  • 2. Grundprinzip der zeitlichen Reihenfolge
  • 3. Grundprinzip des Vorrangs des höheren Einsatzes
  • 4. Grundprinzip des Leistungs- & Fähigkeitsvorrangs
  • Metaprinzip des Ausgleichs von Geben & Nehmen

Das erwartet dich:

An einem anschaulichen Beispiel erkunden wir gemeinsam die Prinzipien. Es gibt einen kleinen theoretischen Input, der durch eine Aufstellung mit Symbolen im Raum illustriert wird. Evtl. wird es eine Übung geben, in der du die Prinzipien auf ein eigenes System anwenden kannst um neue Erkenntnisse und Ansatzpunkte zu erlangen.

  • Erhalte spannende Erkenntnisse und Ansätze für deine Herausforderungen in sozialen/systemischen Kontexten
  • Erweitere dein systemisches Grundwissen
  • Erhalte neue Perspektiven auf eine Herausforderung von dir mit Aufstellungsarbeit
  • Erfahre dich selbst als Repräsentant in systemischer Aufstellungsarbeit

Im Anschluss an die Theorie arbeiten wir praktisch mit systemischen Strukturaufstellungen – dabei kannst vielleicht auch du ein eigenes Thema erkunden.

Systemtheoretisches Vorwissen ist hilfreich, aber nicht notwendig.

Integral-Systemische Strukturaufstellungen

Erhalte neue Impulse für deine Fragen und Prozesse! Mithilfe von derzeit 4 Aufstellungsarten aus den Systemischen Strukturaufstellungen (SySt) kannst du Erkenntnisse und neue Hinweise für eigene Themen, Entscheidungen und Prozesse erlangen:

Mit Blitzlicht-Aufstellungen kannst du in einem kurzen Format deine Beziehung zu einer anderen Person oder zu einer Sache/einem Thema erkunden.

Mit der Tetralemma-Aufstellung kommst du einen Schritt weiter bei Entscheidungsprozessen, in denen du dich für das Eine/Andere oder das Alte/Neue entscheiden möchtest.

Mit der Problem-/Ziel-Aufstellung kannst du einen umfassenden Blick auf ein Problem bzw. ein Ziel von dir werfen und tiefe Erkenntnisse zu deinen Hindernissen, Ressourcen und weiteren Faktoren erhalten.

Mit der Aufstellung des ausgeblendeten Themas kannst du auf das Thema hinter einem Thema schauen. Sie eignet sich besonders bei sich wiederholenden Mustern, bzw. unklaren/diffusen/schwammigen Themen.

Mehr über den Aufstellungsansatz findest du hier: Integral-operationale Struktur-Aufstellungen (IOSA) (rolflutterbeck.de)

Über mich

Ich, Markus, bin Teil des Phönix-Tribes, Prozessbegleiter, Sozialpädagoge und mache derzeit eine Ausbildung in Integraler Aufstellungsarbeit (IOSA). Ich liebe es, Menschen in ihr Potential und ihre Kraft zu begleiten und biete einen liebevollen, bewussten, klaren und geschützten Raum für Prozesse.

In der Aufstellungsarbeit bin ich derzeit noch „Übender“, deshalb biete ich diese Workshops & Aufstellungstermine derzeit stark vergünstigt oder auf Spendenbasis an. Lass uns miteinander und voneinander lernen!

Anmeldung und Fragen

Wenn du dich anmelden möchtest oder Fragen hast, schreib bitte Markus über Telegram oder Mail.

Telegram: https://t.me/Guitmae

Mail: markusw@phoenixgemeinschaft.de